Sitzvolleyball: Deutsche Männer Sechste - Iran holt Gold

Die deutschen Sitzvolleyball-Männer haben die Paralympics von Rio auf dem sechsten Platz beendet. Im Spiel um Platz fünf unterlag das  Team von Trainer Rudolf Sonnenbichler am späten Freitagabend (MESZ) gegen die Ukraine 1:3 (21:25, 25:22, 19:25, 23:25). In vier umkämpften Sätzen zeigten die Deutschen zwar über die gesamte Zeit eine couragierte Leistung, durch individuelle Fehler lag der Vize-Europameister von 2015 aber zumeist hinten. Nur im zweiten Satz gelang es, einen Rückstand (5:8) zu drehen (16:10) und den Satz dann auch zu gewinnen. Der vierte Satz stand bis zum 23:23 auf der Kippe, dann hatten die Ukrainerer das bessere Ende für sich. Nach Platz drei von London hatten sich die deutschen Sitzvolleyballer auch in Rio Hoffnungen auf eine Medaille gemacht.

Die Goldmedaille sicherte sich später am Abend der Iran mit dem 2,30 Meter großen Ausnahmeathleten Morteza Mahrzadselakjani. Im Finale besiegten die Iraner Gastgeber Brasilien klar 3:0 (25:20, 25:19, 25:17). Nach 1:16 Stunden nutzten der Weltranglistenerste, der in London noch Silber gewann, den dritten Matchball zum Sieg von Rio. | 17.09.2016 02:55

 

Dieses Thema im Programm:

Sportschau live, 19.09.2016, 10.00 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge Volksrepublik China CHN 107 81 51
2. Flagge Großbritannien GBR 64 39 44
3. Flagge Ukraine UKR 41 37 39
4. Flagge USA USA 40 44 31
5. Flagge Australien AUS 22 30 29
6. Flagge Deutschland GER 18 25 14
7. Flagge Niederlande NED 17 19 26
Stand nach 528 von 528 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr