Deutschlands Schwimmerin Maike Naomi Schnittger freut sich über Silber. © Uli Gasper / DBS Foto: Uli Gasper

Schwimmen

Schnittger bessert deutsche Schwimm-Bilanz auf

Wirklich gut haben die deutschen Schwimmer bei den Paralympics nicht abgeschnitten. Am vorletzten Tag gab es aber noch einmal eine Silbermedaille.

Maike Naomi Schnittger hat den deutschen Schwimmern die dritte Medaille bei den Paralympics beschert. Die 22-Jährige schwamm am späten Samstagabend über 50 Meter Freistil in der Klasse S12 zu Silber.

Größter Erfolg der Karriere für Schnittger

Die sehbehinderte Schnittger, die bereits in den Vorläufen die zweitbeste Zeit geschwommen war, musste sich in 28,38 Sekunden nur der Britin Hannah Russell geschlagen geben. Dabei verlief der Start für die Potsdamerin mit einem Fehlstart denkbar schlecht: "Ich hatte gestern schon einen Fehlstart, das ist natürlich ärgerlich. Es ist schwer, sich nach einem Fehlstart neu zu fokussieren. Aber ich bin stolz, dass mir das gelungen ist. Und jetzt gehe ich mit einer Medaille nach Hause und stehe mit Hannah, einer meiner besten Freundinnen, auf dem Podest. Das ist, was wir wollten."

Die 20-jährige Russell, die bereits über 100 Meter Rücken triumphiert hatte, war in 27,53 Sekunden deutlich schneller als Schnittger. Bronze ging an die Spanierin Maria Delgado Nadal, die nach 29,03 Sekunden anschlug. Die zweite Deutsche im Finale, die 19-jährige Emely Telle, wurde in 30,87 Sekunden Achte. Sie ärgerte sich nach dem Wettkampf: "Ich fühle mich wie die schlechteste Schwimmerin in der Welt. Ich fühle mich krank und erschöpft. Das Rennen war schrecklich."

Ergebnisse

Schwimmen, 50 m Freistil, S12 - sehbehindert, Frauen, Finale

Gold Flagge Großbritannien GBR Hannah Russell
Silber Flagge Deutschland GER Maike Naomi Schnittger
Bronze Flagge Spanien ESP Maria Delgado Nadal
4. Flagge Argentinien ARG Anabel Moro
5. Flagge Ukraine UKR Maryna Stabrowska
8. Flagge Deutschland GER Emely Telle

Vorher Silber für Grahl und Bronze für Schmidtke

Für Schnittger, die bei Weltmeisterschaften bereits drei Mal Freistil-Bronze gewann, war die Silbermedaille der größte Erfolg ihrer Karriere. Für die deutschen Schwimmer hatten zuvor Denise Grahl Silber über 50 Meter Freistil in der Klasse S7 und Torben Schmidtke Bronze über 100 Meter Brust in der Klasse SB6 gewonnen. "Deutschland hat nur drei Medaillen gewonnen. Und ich habe eine davon geholt. Das ist wirklich cool. Ich hoffe, die anderen sind stolz auf mich", jubelte Schnittger.

In den restlichen Finals des letzten Schwimm-Tages von Rio waren keine Deutschen am Start.

Dieses Thema im Programm:

Sportschau live, 19.09.2016, 10.00 Uhr

Stand: 17.09.16 23:12 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge Volksrepublik China CHN 107 81 51
2. Flagge Großbritannien GBR 64 39 44
3. Flagge Ukraine UKR 41 37 39
4. Flagge USA USA 40 44 31
5. Flagge Australien AUS 22 30 29
6. Flagge Deutschland GER 18 25 14
7. Flagge Niederlande NED 17 19 26
Stand nach 528 von 528 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr