Der Dopingraum bei Olympia 2016 in Rio. © DPA Picture Alliance Foto: Lehtikuva

Doping

Rekordflut - IPC räumt Lücken im Anti-Doping-System ein

Nach der Flut von Rekorden bei den Weltspielen des Behindertensports hat das Internationale Paralympische Komitee (IPC) ganz offen Lücken in seinem Anti-Doping-System eingeräumt.

"Das war heute Morgen ein Thema bei der Sitzung unseres Boards. Wir müssen sehen, welche Lehren wir für die Zukunft daraus ziehen", sagte IPC-Präsident Philip Craven am Montag. 117 Weltrekorde wurden allein an den ersten vier Wettkampftagen aufgestellt. Die Befürchtung ist, dass sich nicht alle Bestmarken nur mit der Weiterentwicklung der Prothesentechnik und den verbesserten Trainingsbedingungen für die Athleten erklären lassen.

Zu wenig Geld und Personal

Nur 1.500 Doping-Tests gibt es während der gesamten Paralympics für mehr als 4.300 Athleten. Dem IPC und vor allem das Personal. Die Proben werden deshalb stichprobenartig genommen. So wurde Weitspringerin Vanessa Low beispielsweise nach ihrem Sieg am Samstag getestet, Radsportler Kai Kruse nach seiner Bronzemedaille einen Tag später nicht. Verpflichtende Tests für alle Medaillengewinner gibt es bei den Paralympics nicht.

Chinesen dominieren und bestimmen selbst über Kontrollen

Da es im Behindertensport aber deutlich weniger internationale Wettkämpfe gibt, können sich viele Athleten auch leicht solchen Kontrollen durch das IPC entziehen. "Alle chinesischen Athleten unterliegen dem Kontrollsystem der chinesischen Anti-Doping-Agentur. Aber wer kontrolliert wird, liegt nicht in unserer Hand", sagte IPC-Sprecher Craig Spence. Das chinesische Team führt bei den Paralympics den Medaillenspiegel klar an.

Gewichtheber gesperrt

Erst am Montagabend war der saudi-arabische Gewichtheber Mashal Alkhazai des Dopings überführt und für acht Jahre gesperrt worden. Bei Alkhazai seien bei einer Trainingskontrolle kurz vor Beginn der Spiele Spuren der verbotenen Substanz Metenolon im Urin gefunden worden. Weil der 36-Jährige bereits zum zweiten Mal in seiner Karriere positiv getestet wurde, verhängte das Internationalen Paralymischen Komitee (IPC) umgehend eine harte Strafe. Ursprünglich sollte Alkhazai an diesem Mittwoch im Superschwergewicht der Klasse über 107 Kilogramm starten.

Dieses Thema im Programm:

Sportschau live, 19.09.2016, 10.00 Uhr

Stand: 13.09.16 00:44 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge Volksrepublik China CHN 107 81 51
2. Flagge Großbritannien GBR 64 39 44
3. Flagge Ukraine UKR 41 37 39
4. Flagge USA USA 40 44 31
5. Flagge Australien AUS 22 30 29
6. Flagge Deutschland GER 18 25 14
7. Flagge Niederlande NED 17 19 26
Stand nach 528 von 528 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr