Usain Bolt (M.) lächelt. © Imago/Fotoarena

Leichtathletik

Usain Bolt holt sein achtes Gold - ohne Weltrekord

Ein neuer 200-m-Weltrekord blieb ihm verwehrt, aber Sprint-Superstar Usain Bolt hat sein achtes Olympia-Gold geholt. Damit ist der Jamaikaner seinem ersehnten "Triple Triple" - dreimal in Folge Olympiasieger über die 100 m, 200 m und die 4x100-m-Staffel zu werden - ganz nahe.

"Die Leute hier haben mir so viel Energie gegeben, so viel Liebe, das fühlt sich großartig an", sagte Bolt nach seinem insgesamt achten Olympiasieg - dem zweiten in Rio de Janeiro. Und weiter: Zu Hause in Jamaika spielten "die Leute jetzt sicher verrückt".

Dabei fühlte sich für ihn der Sieg im ersten Moment noch leicht bitter an. 19,19 Sekunden - diese Marke, den nach wie vor bestehenden Weltrekord, den er 2009 bei der Leichtathletik-WM in Berlin aufstellte, wollte der 29-jährige Superstar auf seiner Lieblingsstrecke in Rio angreifen. Doch das klappte nicht. In 19,78 Sekunden siegte der Jamaikaner bei leichtem Gegenwind zwar klar vor dem Kanadier Andre de Grasse (20,02 Sekunden) und dem Franzosen Christophe Lemaitre (20,12 Sek.). Es war auch seine Saisonbestleistung. Für einen Welt- oder wenigstens Olympiarekord (19,30 Sekunden) reichte es diesmal aber nicht.

Fans feiern ihren "Entertainer"

Schon beim Einlauf der acht Finalisten herrschte im weiten Rund des Olympiastadions Riesenstimmung. Bolt gab sich wie gewohnt locker, grüßte ins Publikum und machte bei seiner Vorstellung seine Faxen. Doch vielleicht war er etwas zu locker, um sein großes Ziel zu erreichen. Bolt kam zwar gut aus den Startlöchern, wurde aber auf den letzten 70 Metern etwas fest. Trotz des ungefährdeten Sieges schien es beinahe, als ärgerte sich Bolt ein wenig über den verpassten Rekord.

"An einem guten Tag kann ich es schaffen", hatte Bolt vor den Spielen gesagt. Doch die Bedingungen - unter anderem 0,5 Meter pro Sekunde Gegenwind - spielten nicht recht mit. Die 19,78 Sekunden waren die langsamste Zeit, mit der Bolt je ein Finale über die 200 m gewann. Doch die Fans im Olympiastadion feierten ihren Helden dennoch mit Sprechchören. So oder so hat der "Entertainer" unter den Leichtathleten Großartiges, ja Historisches erreicht. Mit der Staffel über 4x100 Meter kann Bolt nun am Samstag (3.35 Uhr/MESZ) sein drittes Gold-Triple perfekt machen. Dies ist noch keinem Sprinter vor ihm gelungen.

Dieses Thema im Programm:

Sportschau live, 21.08.2016, 07.00 Uhr

Stand: 19.08.16 04:16 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge USA USA 46 37 38
2. Flagge Großbritannien GBR 27 23 17
3. Flagge Volksrepublik China CHN 26 18 26
4. Flagge Russland RUS 19 18 19
5. Flagge Deutschland GER 17 10 15
6. Flagge Japan JPN 12 8 21
7. Flagge Frankreich FRA 10 18 14
Stand nach 306 von 306 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr