Portugals Paciencia (l.) bejubelt einen Treffer gegen Argentinien. © picture alliance / dpa Foto: Srdjan Suki

Fußball

Portugal gewinnt Duell der Mitfavoriten

Portugal hat beim olympischen Fußballturnier das Topspiel der Gruppe D gegen Argentinien mit 2:0 (0:0) gewonnen. Im Außenseiter-Duell bezwang Honduras die Elf aus Algerien.

Im Duell zweier Turnier-Mitfavoriten erwischten die Portugiesen den besseren Start. Die Südeuropäer, bei denen kein Europameister im Olympia-Kader steht, stellten die Argentinier im Olympiastadion von Rio de Janeiro mit frühem Pressing vor erhebliche Probleme. Obwohl sie die Partie bestimmten, sprang allerdings nur eine richtig gute Torgelegenheit heraus. In der 3. Minute zappelte ein Schuss von Bruno Fernandes sogar im Netz - der Schiedsrichter erkannte jedoch auf Abseits.

Glück für die Argentinier, die sich erst nach einer knappen halben Stunde befreien konnten und sich nun mehr und mehr Chancen herausspielten. Victor Cuevas (34.), Jose Gomez (36.) und Angel Chorrea (43.) von Atlético Madrid, der auch schon vier A-Länderspiele für die Albiceleste bestritten hat, hatten allerdings Pech im Abschluss.

Tore erst nach der Pause - Paciencia bricht den Bann

Nach der Pause entwickelte sich ein gutes Fußballspiel, in dem es nun hin und her ging. Diemal hatte Argentinien die erste Chance: Ein Schuss von Jonathan Calleri landete aber nur auf der Latte. In der 58. Minute konnten die Himmelblauen einen 18-Meter-Freistoß von Sergio Oliveira gerade noch so zur Ecke abwehren. Acht Minuten später war es dann aber so weit: Gonzalo Paciencia (FC Porto) zog aus 20 Metern ab - der Ball landete unhaltbar für Keeper Geronimo Rulli im langen Eck - das 1:0 für Portugal.

Und die Portugiesen hätten kurz darauf zweimal erhöhen können, ja müssen. Bruno Fernandes und Agra Salvador scheiterten aber an Rulli. Der ließ dann in der 83. Minute einen haltbaren Weitschuss des eingewechselten Pite durch die Hosenträger rutschen - die Vorentscheidung für Portugal, das sich damit in den Kreis der absoluten Goldfavoriten gehievt hat.

Honduras siegt im Außenseiter-Duell

Honduras' Kevin Alvarez (r.) beim Zweikampf gegen Algeriens Haris Belkebla © dpa - Bildfunk Foto: Srdjan Suki

Honduras' Kevin Alvarez (r.) setzt sich gegen Haris Belkebla durch

Pleiten, Pech und Pannen für Algeriens Fußball-Olympiaauswahl beim Auftaktspiel der Gruppe D: Nach kuriosen Gegentreffern setzte es im Außenseiterduell mit Honduras eine 2:3 (0:2)-Niederlage.

Gerade einmal zwölf Minuten waren im Olympiastadion von Rio gespielt, da rissen die Nordafrikaner protestierend ihre Arme hoch - sie hatten eine klare Abseitsposition von Honduras' Mittelstürmer Antony Lozano gesehen. Schiri Sandro Ricci aus Italien war anderer Meinung und ließ die Partie laufen. Mit Folgen: Nach Lozanos Pass versenkte Rowell Quioto die Kugel aus drei Metern zum 1:0 für Honduras im Netz.

Slapstick-Tore für Honduras

In der 33. Minute kam es für die spielerisch gefälligen, offensiv aber harmlosen Algerier noch ärger: Honduras Marcelo Pereira erwischte einen langen Freistoß von halbrechts an der Strafraumkante mit dem Hinterkopf und zum Entsetzen des algerischen Keepers Farid Chaal senkte sich der Ball irgendwie zwischen ihm und der Querlatte ins Tor. Es war eher ein Eigentor des Torhüters, als ein Treffer des Stürmers.

Im zweiten Durchgang inszenierten die Algerier, die sich als Zweiter des U23-Afrika-Cups für Rio qualifiziert hatten, einen einzigen Sturmlauf in Richtung gegnerisches Tor. Und tatsächlich konnten sie verkürzen: In der 68. Minute setzte Sofiane einen verlängerten Einwurf per Kopf aus zwölf Metern zum 1:2 ins Netz. Rund zehn Minuten später aber der nächste Aussetzer des algerischen Keepers Chaal, der eine Flanke aus den Händen fallen ließ. Lozano bedankte sich und schob aus vier Metern zum 3:1 ein. Der erneute Anschlusstreffer von Baghdad Bounedjah (85.) zum 2:3 kam letztlich zu spät.

Dieses Thema im Programm:

Sportschau live, 21.08.2016, 07.00 Uhr

Stand: 05.08.16 00:54 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge USA USA 46 37 38
2. Flagge Großbritannien GBR 27 23 17
3. Flagge Volksrepublik China CHN 26 18 26
4. Flagge Russland RUS 19 18 19
5. Flagge Deutschland GER 17 10 15
6. Flagge Japan JPN 12 8 21
7. Flagge Frankreich FRA 10 18 14
Stand nach 306 von 306 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr