Der deutsche Tischtennisspieler Dimitrij Ovtcharov © dpa - Bildfunk Foto: Erik S. Lesser

Tischtennis

Ovtcharov scheidet gegen Samsonow aus

Dimitrij Ovtcharov hat im Viertelfinale gegen Altmeister Wladimir Samsonow den Kürzeren gezogen. Ovtcharov lieferte dem Weißrussen einen großen Kampf - doch das Glück war an diesem Tag gegen ihn. Zuvor war schon Han Ying gescheitert.

Der Europameister und Bronzemedaillengewinner von London 2012 unterlag am Dienstag (09.08.16) in Rio de Janeiro Wladimir Samsonow aus Weißrussland mit 2:4-Sätzen. "Ich bin mit dem großen Ziel hier angereist, eine Medaille zu holen. Insofern bin ich natürlich sehr enttäuscht", sagte der 27-Jährige: "Ich habe in den Sätzen zwei und sechs etwas Pech gehabt, hätte mir das Leben aber auch deutlich einfacher machen können. Die Anspannung war teilweise sehr groß. Das ist eigentlich nicht typisch für mich."

Bundestrainer setzt auf Teamwettbewerb

Der Rekord-Europameister und deutsche Fahnenträger Timo Boll aus Düsseldorf war am Tag zuvor bereits im Achtelfinale gescheitert. "Natürlich hat sich Dima eine Medaille erhofft und Timo wollte ins Viertelfinale", räumte Bundestrainer Jörg Roßkopf ein. "Aber wir brauchen jetzt noch keine Bilanz zu ziehen, schließlich haben wir noch die Teamwettbewerbe."

Kumpel Samsonow der Glücklichere

Gegen seinen 40 Jahre alten Teamkollegen vom russischen Spitzenklub Fakel Orenburg hatte der an Nummer drei gesetzte Ovtcharov gut begonnen. Ab dem zweiten Satz kam sein Kumpel, der sich auch von einem zwischenzeitlichen Ausrutscher nicht aus der Ruhe bringen ließ, jedoch besser in die Partie und spielte am Ende vor allem seine Erfahrung aus. Einige glückliche Kantenbälle Samsonows demoralisierten den Deutschen zusätzlich.

Auch Han Ying scheitert

Ovtcharov war die letzte deutsche Medaillenhoffnung in den Einzel-Wettbewerben, nachdem Spitzenspielerin Han Ying zuvor wie erwartet im Viertelfinale an Topfavoritin Ding Ning (China) gescheitert war. Die 33 Jahre alte Abwehrspezialistin Han unterlag gegen die topgesetzte Weltmeisterin am Dienstag klar mit 0:4 (8:11, 5:11, 3:11, 7:11).

Dieses Thema im Programm:

Sportschau live, 21.08.2016, 07.00 Uhr

Stand: 09.08.16 23:01 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge USA USA 46 37 38
2. Flagge Großbritannien GBR 27 23 17
3. Flagge Volksrepublik China CHN 26 18 26
4. Flagge Russland RUS 19 17 20
5. Flagge Deutschland GER 17 10 15
6. Flagge Japan JPN 12 8 21
7. Flagge Frankreich FRA 10 18 14
Stand nach 306 von 306 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr