Der deutsche Boxer Artem Harutyunyan © dpa - Bildfunk Foto: Michael Kappeler

Boxen

Boxer Harutyunyan gewinnt Bronze im Halbweltergewicht

Kampf verloren, Bronze gewonnen: Artem Harutyunyan hat den Einzug ins olympische Finale im Halbweltergewicht verpasst. Der Hamburger verlor sein Halbfinale gegen den für Aserbaidschan startenden gebürtigen Kubaner Lorenzo Sotomayor Collazo nach Punkten. Damit kehrt Harutyunyan mit der Bronzemedaille zurück in seine Heimat Hamburg.

Sotomayor, Neffe des Hochsprungweltrekordlers Javier Sotomayor, nutzte am Freitag (19.08.16) seine deutlichen Reichweitenvorteile und bestimmte das Duell mit seiner Führhand. Harutyunyan versuchte tapfer, in den Nahkampf zu kommen, klare Treffer landete er aber zu selten. Am Ende der ersten Runde musste der Hamburger kurz behandelt werden, konnte jedoch ohne Beeinträchtigung weiterboxen.

Am Kampfverlauf änderte sich in der zweiten und dritten Runde nichts. Harutyunyan wühlte und ackerte, gegen die boxerische Klasse seines Gegners war er allerdings chancenlos. Sotomayor boxte souverän und elegant weiter und lag am Ende bei allen drei Punktrichtern vorn. "Ich bin nicht traurig, dass ich den Kampf verloren habe. Ich bin glücklich, dass ich eine Medaille gewinnen konnte", freute sich Harutyunyan trotz der Niederlage.

Kindheit im Container

Mit dem Gewinn der Bronzemedaille krönte der Sportsoldat sein ganz persönliches Märchen. Harutyunyan war gerade ein Jahr alt, als seine Familie 1990 aus Armenien nach Norddeutschland übersiedelte. Die Flüchtlinge hatten nichts, wohnten sechs Jahr lang im Container.

Der Vater, der bis heute als Taxifahrer arbeitet, war in seiner Heimat Karatelehrer. Harutyunyan Senior führte Artem und dessen Bruder Robert früh in den Kampfsport ein. Die Geschwister haben nicht vergessen, wo sie herkommen. Im Zuge der Flüchtlingswelle in Deutschland boten sie in Hamburg kostenlose Boxstunden an. "Das Leben eines Flüchtlings kann in der neuen Heimat auch langweilig sein. Das weiß ich noch aus eigener Erfahrung. Deshalb haben wir das gemacht", sagte Artem Harutyunyan dazu.

WM im Blick

Der Erfolg von Rio gibt auch Selbstvertrauen für das nächste große Highlight in der Karriere des Weltmeisters der Profiserie PBA. Im kommenden Jahr will Harutyunyan bei den Weltmeisterschaften auftrumpfen. Schließlich finden die in seiner Heimatstadt Hamburg statt.

Dieses Thema im Programm:

Sportschau live, 21.08.2016, 07.00 Uhr

Stand: 19.08.16 20:06 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge USA USA 46 37 38
2. Flagge Großbritannien GBR 27 23 17
3. Flagge Volksrepublik China CHN 26 18 26
4. Flagge Russland RUS 19 17 20
5. Flagge Deutschland GER 17 10 15
6. Flagge Japan JPN 12 8 21
7. Flagge Frankreich FRA 10 18 14
Stand nach 306 von 306 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr